Zum Inhalt springen

Foeniculum vulgare var. dulce

Fenchel im Weinberg

Dass ein ökologisch geführter Weinberg mehr Arbeit bedeutet, haben wir in den letzten Jahren gelernt. Auch dieses Jahr werden wir an diese Tatsache erinnert.  Fest steht auch, dass ein Weinberg, indem völlig auf Herbizide verzichtet wird, jede Menge zu Bieten hat. So lassen sich wunderbare Spektakel der Natur beobachten, wenn man nur genau hinsieht. Dieses Jahr stellten wir häufig den unverwechselbaren Duft von Anis in unseren Weinbergen fest. Der Ursprung war schnell gefunden: Foeniculum vulgare var. dulce oder auf Deutsch: Gartenfenchel. Diese mehrjährige Staude, gut zu erkennen an ihren fädigen Fiederblättern, kann bis zu 2m hohe Infloreszenzen bilden und ist somit ein wahrer Anziehungspunkt für allerlei Insekten. Hier ein paar Bilder, die ansatzweise zeigen, was sich rund um den Fenchel tümmelt. Um den herrlichen Duft wahrzunehmen, müssten Sie jedoch selbst einmal durch unsere Weinberge streifen.

 

Fenchel im Weinberg from Alex Arns on Vimeo.

 

 

Die Frucht des Fenchel enthält 2% ätherische Öle, darunter Anethol(daher der Geruch nach Anis) und Fenchon. Fenchelöl wirkt beruhigend und schleimlösend und wird deswegen in der Medizin angewendet. Außerdem kann man mit Fenchel Speisen wie: Suppen, Soßen, Fischgerichte, eingemachtes Obst, Gurken und Brot verfeinern. Fenchelöl verfeinert Liköre.

Noch keine Kommentare

Antworten